Wat is dat förn Schietwedder!

5. März 2018 | Erlebnis Ammerland

Mädchen im Regen

Es regnet, es windet, es stürmt. Schietwedder im Norden kann schon mal vorkommen. Also bleibt man entweder gemütlich zu Hause, trinkt Tee und wartet vorm Kamin bis die Sonne wieder scheint. Oder man traut sich raus und geht anstatt ins Kino abwechslungsweise mal ins Theater, bewundert im Museum alte und neue Schätze oder trotzt der Nässe draußen mit der Nässe drinnen im Hallenbad.

itunes-store itunes-store itunes-store

So ein Theater!

Vor rund zehn Jahren hat im Ammerland das letzte Kino geschlossen. Wer also beim neuesten Actionstreifen mitfiebern möchte, muss ein bisschen weiter bis nach Oldenburg fahren. Doch was spricht eigentlich dagegen, anstatt ins Kino mal ins Theater zu gehen? Bei regnerischem Wetter sind das Freilichtheater Westerstede oder die Niederdeutsche Bühne Wiesmoor vielleicht nicht die erste Wahl, doch so hat man einen Grund, bei sonnigem Wetter nochmal wiederzukommen. Der Palais Rastede hingegen bietet ein Dach über dem Kopf und von November bis April gastiert dort das Theater Orlando.

Ebenfalls trocken ist es in der Querensteder Mühle, wo die Schauspieler der Speeköppel Ekern plattdeutsche Theaterstücke aufführen. Mal auf Plattdeutsch und mal nicht werden im Männeken Theater und auf Anne’s Bühne verschiedenste Stücke in verschiedensten Inszenierungen für Kinder und Erwachsene von Puppen- bis Maskenspiel aufgeführt. Die wohlmöglich älteste Theatertradition des Ammerlands hat das Heimatmuseum zu bieten. Bereits seit 1910 werden jeden Herbst Theaterstücke aufgeführt und auch hier wird plattdeutsch gequatscht. Eine Aufführung kann wunderbar mit einem Besuch eines der zugehörigen Museen verbunden werden. Das Freilicht Museum lädt bei gutem Wetter ein, das Museum Specken  und das Boßelmuseum sind auch bei schlechtem Wetter einen Besuch wert.

Nass, nasser, am nassesten

Es hört einfach nicht auf zu regnen und jeglichen Theaterbühnen, Museen und Kunstaustellungen wurde schon ein Besuch abgestattet? Dann gibt es nur noch einen Ausweg: Jetzt muss dem Regen mit noch mehr Wasser getrotzt werden. Doch planschen gehen kann jeder. Aber sich wie eine Meerjungfrau fühlen und federleicht durchs Wasser schweben: Das muss man erstmal ausprobieren und lernen. Das Wellenbad in Bad Zwischenahn bietet einmal im Monat den einstündigen Kurs „Mermaid-Schwimmen“ an. Für die kostenpflichtige Teilnahme an einem Schnupperkurs sind eine vorherige Anmeldung und der Besitz eines Schwimmabzeichens erforderlich. Inklusive: Meerjungfrauenkostüm mit Nixenflosse und weitere Ausrüstung, unvergessliche (Urlaubs-) Erinnerungen und die Erfüllung großer Kinderträume.

Mermaid girl with pink tail. Mädchen mit Meerjungfrauflosse

Weitere Schietwedder-Tipps gibt’s hier.

 

Hier kostenlos Reiseführer-App herunterladen:

itunes-store itunes-store itunes-store

Bildquellen


 

Kommentar schreiben

Kommentar